REIKI – WAS IST DAS EIGENTLICH?

„Bella helped me to discover Reiki not only as a healing tool and way to connect with myself on a deeper level. But even more as an essential source of energy I don’t wanna miss in my everyday life anymore.”

Unsere Generation ist geprägt von Gefühlen und Ängsten, wie Selbstzweifel, Unsicherheit, Unzufriedenheit, Existenzangst und vor allem mangelnde Selbstliebe. Zudem sind wir ständig unterwegs. Verabredungen hier, Verabredungen da. Bloß nicht alleine sein. Warum denn auch? Es ist ja langweilig… Unsere Generation geht allerdings anders, als unsere Großeltern und Eltern, mit ihrem Innenleben um. Was ich damit meine? Wir fangen an, mehr zu hinterfragen. Gefühle zuzulassen. Ob man dies möchte – oder nicht. Veraltete Glaubenssätze wie: „Ein Indianer kennt kein Schmerz“, „Sei artig und brav“, „Weinen ist für Mädchen“, „Ein Mann zeigt keine Emotionen“, usw. sind genauso überholt, wie der Glaubenssatz, dass Fleisch gesund oder für echte Männer sei. In uns stecken allerdings auch, neben den unterschiedlichen Glaubenssätzen aus unserer Kindheit, die fünf Antreiber. Diese sind laut der Transaktionsanalyse Gebote, die wir als Kind von unseren Eltern eingeimpft bekommen haben, ob bewusst oder unbewusst. Du wirst merken, dass sie sich auch mit den unterschiedlichen Glaubenssätzen vermischen. Dazu zählen: „Sei perfekt“, „Streng dich an“, „Sei gefällig“, „Sei stark“, „Beeil dich“. Wir tragen also diese unbewussten Glaubenssätze in uns, die wiederum einen großen Anteil auf unser Gefühlleben haben und meistens wissen wir es noch nicht einmal, weil wir es als nicht wichtig betrachten. Dabei tragen genau diese Glaubenssätze dazu bei, dass wir nicht unser volles Potential ausschöpfen. Sie blockieren uns. Sie halten uns fest. Haben sich in unserem Körper manifestiert. Manche Probleme liegen so tief, dass wir gar nicht wussten, dass sie überhaupt da sind und woher sie kommen. Die Reiki Energie kann aber genau diese Probleme an der Wurzel packen und sie herausziehen. Ich wähle Reiki nicht nur, um destruktive Energien zu entfernen und neue Lebensenergie fließen zu lassen, sondern auch um alte Glaubenssätze zu überschreiben.

Als Erstes möchte ich betonen, dass es sich bei Reiki um bedingungslose Liebe handelt. Vielleicht wirst du jetzt darüber schmunzeln, es einfach so hinnehmen und nicht groß darüber nachdenken, weil du mit dieser Aussage noch nicht soviel anfangen kannst. Das ist vollkommen okay. Mir wäre es vor knapp 2 Jahren nicht anders gegangen. Es gilt zu verstehen, dass du und ich, wir alle, auf einer gemeinsamen Reise sind und dass es eine große, uns alle verbindende Kraft gibt – nämlich die Energie der reinen Liebe.

Die Probleme der Welt entstanden – so berichtet eine Geschichte, überliefert aus dem hawaiianischen Schamanismus, aus den Anfängen der Menschheit–, als wir dem Irrtum verfielen, es gebe statt der einen Kraft der Liebe nun zwei Kräfte: Gut und Böse. An die Stelle von Mitgefühl und Wohlwollen trat das Urteil, die Ur-Teilung, und der Mensch machte einen Schritt aus der Einheit in die Trennung. Dies war sozusagen der erste Fortschritt in der Geschichte, durch den wir uns von dem entfernten, was wir sind, nämlich vollkommen – vollkommener Spirit (lat. Spiritus: „Hauch“, „Wind“). Wir trennten uns von der Liebe und der Barmherzigkeit und leben seitdem in Rivalität mit anderen. Dieses Konzept der Konkurrenz, die Uneinheit, ist Ursache für Neid, Gier, Böswilligkeit, Armut, Hunger und Kriege. Tief in ihrem Herzen halten sich Menschen irrtümlich für minderwertig, sind hin-und hergerissen und werten andere ab, nur um selbst besser dazustehen. Um von dieser Disharmonie, von der Trennung in die Einheit und zurück zu einem gesunden Selbstwert und inneren Frieden zu gelangen, erfordert es eine Umprogrammierung deines bisherigen Glaubenssystems.

Der Strom, der Wasserfall der Reiki-Energie, spült alles Belastende von deinem Körper und von deinen Gedanken ab. Entspanne dich und lasse los. Erlaube der Reiki-Energie durch dich zu fließen. In diesem Entspannen und in diesem Loslassen können sich dein Körper und deine Gedanken frei machen. Frei und klar machen, um tatsächliche Botschaften zu erkennen, die hinter deiner Denkweise und hinter deinen Gefühlen stehen. Solange du in den Gefühlen der Schuld, der Scham, des Verletztwerdens lebst, solange lebst du in der Falle der Intoleranz und Trennung. Denn wenn du Vergebung willst oder selbst um Vergebung bittest, hat es immer einen Anlass gegeben, der im Resultat als schlecht, verletzend usw. beurteilt wurde. Deine Seele ruft dich in die Einheit, in die Liebe, in die Toleranz zurück. Dort gibt es keine Schuld, keine Verletzung, keine Scham. Dort gibt es den Gedanken: ES ist so, wie es ist. Die Liebe weiß, dass es nichts zu vergeben gibt. ES ist immer der Entwicklungsstand des Menschen, die gewollte erlebte Erfahrung, die den Menschen so SEIN lässt. Du erkennst, dass diese Menschen, diese Situationen, deine Lehrmeister waren und sind. An ihnen kannst du wachsen.

Wahrscheinlich denkst du dir jetzt: „Hört sich ganz interessant an, aber es ist einfacher gesagt, als getan.“ Ja. Es ist mit Sicherheit kein einfacher Weg. Und dieser Weg dahin kann schmerzhaft, einsam und von Zweifel geprägt sein, und er dauert meistens ein ganzes Leben. Aber wenn du einmal verstanden hast, WARUM es uns gibt und der Grund unserer Existenz aus unseren Erfahrungen und die Art und Weise, wie wir damit umgehen besteht, dann möchtest du an nichts anderem mehr arbeiten als an deiner persönlichen Weiterentwicklung. Eben nicht sagen: Tja, so bin ich eben. Denn dieser Weg ist am Ende des Tages der schmerzhaftere. Auf der Stelle treten, nicht nach vorne kommen, stecken bleiben und zu merken, dass man von seiner Vergangenheit, seinen Ängsten, Traumata und Problemen irgendwann eingeholt wird. Denn das wird früher oder später sowieso in irgendeiner Art und Weise passieren.

„Working with Bella gave me deep clarity. With her nurturing spirit and authenticity, she creates and holds a transformative safe space that allows me to show up as who I really am, be vulnerable, emotional and speak my truth. After my first Reiki session with her I was introduced to a new level of lightness and a different side of myself. I uncovered emotions and feelings I had yet to discover, which held me back for so long of connecting with my true self. I am looking forward to continuing my journey with her support and the loving Reiki energy.”

Was ist Reiki nun?

Reiki arbeitet mit der elektrischen Energie des Menschen und belebt jede Zelle deines Körpers mit Informationen – es ist die Schöpferenergie. Es hilft dir dem Strom des Lebens zu vertrauen, wieder eine Verbindung mit dir aufzubauen und dich von den ganzen Schichten zu befreien, die das Leben und das System, in dem wir leben, mit sich bringt. Reiki hilft dir deinen Rucksack, der über die Jahre hinweg immer schwerer wurde, von dem getragenen Ballast zu befreien. Nachdem du bei dir aufgeräumt hast, siehst du das Leben als Geschenk und gibst Geschenke zurück. Harmonie, Schönheit, Liebe, Ganzheit und Achtsamkeit sind die Qualitäten, aus denen deine Geschenke gemacht sind. Das Auflegen der Hände zur Beruhigung und Schmerzlinderung geschieht instinktiv und ist so alt wie die Menschheit. Wenn es irgendwo weh tut, legen die meisten als Erstes eine Hand oder beide Hände auf die schmerzende Stelle. Bei Fieber oder Krankheit legt die Mutter ebenso instinktiv ihre Hände auf die Stirn von ihrem Kind. Menschliche Berührung vermittelt Wärme, Frieden und Heilung. Brauchen wir davon nicht alle sowieso ein bisschen mehr? Der lebendige Körper, ob Mensch oder Tier, strahlt Wärme und Energie aus. Diese Energie ist unsere Lebenskraft und hat viele Bezeichnungen in den vielen unterschiedlichen Kulturen. Die polynesischen Hunas nennen sie Mana, die amerikanischen Ureinwohner Orenda. Diese Lebenskraft ist in Indien als Prana, im Hebräischen als Ruach, in islamischen Ländern als Barraka und in China als Qi bekannt. In Japan nennt man sie Ki, und hiervon stammt auch das Wort Reiki ab. Die Handpositionen bewirken einen Ausgleich der rechten und linken Gehirnhälfte sowie sämtlicher Chakren und Energiefelder. Sie klären und verstärken den Fluss der Lebenskraft Ki im Körper von Menschen und Tieren.

In dem Buch: „Awaken Healing Light of the Taos” bezeichnet der Qi-Gong-Lehrer Mantak Chia Qi als Energie, Luft, Atem, Wind, Lebensatmung, Lebenskraft ­die aktivierende Energie des Universums. Qi-Gong ist eine uralte asiatische Heilmethode, die die Energie im Körper kreisen lässt und hierdurch Qi verstärkt und erhält. Qi oder Ki (Japan) ist eine Art elektrische Energie, die den Körper erzeugt nd über dessen Gesundheit entscheidet. Verlässt Ki den lebenden Organismus, tritt der Tod ein. Ki ist auch für die Erde, die Planeten, die Sterne und das Himmelreich unentbehrlich, und diese Energiequellen beeinflussen wiederum das Ki des lebendigen Körpers. Alles Lebendige enthält Ki und strahlt es aus, es ist die biomagnetische Energie der Aura ­ einem elektromagnetischen Feld unterschiedlicher Schwingungsfrequenzen, welche auch als Lichtkörper bezeichnet wird und sich um unseren Körper herum aufspannt. Reiki und andere Methoden der komplementären Medizin, verletzen nicht die Gesetze der Physik. Im Gegenteil. Der Körper sendet auch Licht, Klang, Hitze und elektromagnetische Felder aus – darüber hinaus hat er ein Gravitationsfeld. Damit haben wir uns über die Jahre nur nicht auseinandergesetzt. Uns fehlt lediglich das Verständnis.

Reiki-Energie heilt den ganzen Menschen

Menschen und Tiere sind nicht nur körperliche Wesen. Neben unserem physischen Körper, der sofort durch Sehen und Berühren wahrgenommen wird, haben wir noch drei weitere Körper. Diese unsichtbaren und nichtphysischen Körper sind aus Ki bestehende Energieebenen, die über den Zustand des physischen Körpers bestimmen. Heilung kann nicht nur auf der körperlichen Ebene erfolgen, sie muss auch die schwingenden Energiekörper miteinbeziehen. Während die Schulmedizin nur den physischen Körper behandelt, werden beim ganzheitlichen Heilen (und ganz besonders bei Reiki) alle vier Körper behandelt. Heilen geht somit über die rein medizinische Versorgung weit hinaus. Bei Bauchschmerzen werden eine Tablette oder Tropfen vielleicht die Symptome beheben, aber nichts gegen die Ursache des Leidens unternehmen. Reiki behandelt nicht nur den spürbaren Schmerz, sondern auch dessen Ursprung.

Diese Tatsache trifft vor allem auf ernsthafte Erkrankungen zu. Eine körperliche Krankheit hat in der Regel nicht nur körperliche Ursachen und diese müssen erst geheilt werden, bevor der körperliche Schmerz behoben werden kann. Die meisten metaphysischen Heiler sind der Meinung, dass alle körperlichen Schmerzen auf ein emotionales Trauma, negative Gedankenmuster oder seelische Not zurückzuführen sind. Ohne die Aufdeckung und Behandlung der Ursachen können die Schmerzen nicht behoben werden. Diese Meinung teile ich. Der Körper ist wirklich erstaunlich: Jede Emotion und jedes Trauma, das du erlebst, werden sich im Körper zeigen – sogar auch, wenn du es nicht als solches erkennst. Dieses körperliche Symptom lässt dich wissen, was in dir vorgeht – wo du blockiert bist, woran du festhältst und wo du Heilung brauchst. Wenn du wissen willst, wo du Heilung benötigst, dann schau auf deinen Körper. Krankheiten sind Nachrichten von deinem Körper, die er sendet, wenn du alle anderen Nachrichten vom Universum bisher ignoriert hast. Wenn du deine emotionalen Probleme ignorierst und dich nicht mit ihnen auseinandersetzt, wirst du auf einer anderen Art und Weise daran erinnert werden.

Reiki ist keine Religion und hat auch nichts mit Religionen zu tun. Diese Lebensenergie ist der Ursprung des Lebens schlechthin und damit auch viel älter als irgendeine Religion – ist der östlichen Philosophie aber stark verbunden. Reiki entstammt einer Kultur, der wir hier im Westen praktisch alle unsere metaphysischen Wissenschaften und Vorstellungen von Moral und Ethik verdanken. Im Mahayana-Buddhismus und seiner Nebenrichtung, dem Vajrayana, entwickelten sich vor sehr langer Zeit die Fähigkeiten der Meditation, der Visualisierung, des rituellen, geistigen und Kräuterheilens, der Traumarbeit, des bewussten Sterbens, der sexuellen Heilung mit Achtung vor Frauen, der Rückkehr zu früheren Leben, ja sämtliche Arten psychischen Wachstums und Könnens und vieles mehr. In einem anderen Blogpost werde ich verstärkt auf die Geschichte von Reiki eingehen, denn dieses Thema hat auf jeden Fall einen eigenen Beitrag verdient. Reiki ist eine Heilmethode, die durch Händeauflegen unvergleichliche Ruhe, Entspannung und Kraft bringt. Sie hilft dir aber auch, emotionale, mentale, spirituelle Blockaden zu lösen, die dich eventuell schon seit Jahren begleiten, dich im Tun, im Handeln und in zwischenmenschlichen Beziehungen zurückhalten und die du nun endlich loslassen möchtest. Die Energie besitzt eine übermenschliche Intelligenz und fließt genau dorthin, wo sie gerade gebraucht wird. Sie wird nicht der Aura oder mir entzogen, sondern stammt von der Quelle selbst. Wer in Reiki eingeweiht ist, wird zum Kanal für diese Energie und leitet sie an den zu Behandelnden durch bestimmte Techniken weiter. Durch diese Energieweitergabe werden die feinstofflichen Energiefelder wieder aufgeladen und die Immunabwehr und Selbstheilungskräfte entscheidend aktiviert. Heilung ist daher eine dreiseitige Vereinbarung zwischen mir, dem Empfänger und der Quelle und wird auch nicht an jemandem vorgenommen, sondern mit jemandem. Ohne die Zustimmung und Mitarbeit des Empfängers kommt es zu keiner Heilung. Wenn du mir das Recht zu deiner Heilung gibst, kann nach dieser Vereinbarung alles passieren, was passieren soll. Ich bin praktisch der Energiekanal und die Energie heilt auf allen Ebenen: der körperlichen, der gefühlsmäßigen (emotionalen), der geistigen und der seelischen. So ist es zum Beispiel möglich, dass nach der Behandlung von Kopfschmerzen auch andere Organe und Ebenen geheilt sind. Obwohl sich meine Hände am Schmerzpunkt, an deinem Kopf, befinden, haben viele Kopfschmerzen ihre Ursachen im Verdauungssystem. Ist dies der Fall, dann wird die Energie sowohl zu den Gedärmen als auch zum Schmerz im Kopf geleitet. Beides sind Bereiche der körperlichen Ebene. Sind die Kopfschmerzen seelisch bedingt, z.B. durch Stress, so wird Reiki auch auf dieser Ebene heilen.

Reiki-Energie verfügt über eine Intelligenz, die weit über das menschliche Wissen hinausgeht. Die Energie selbst bewirkt die Heilung, und das im positiven Sinne. Aufgrund dieser komplexen Zusammenhänge und weil Reiki alles heilt, was der Heilung bedarf, kann man nicht voraussagen, wie eine Reiki-Sitzung abläuft. Ich kann aber versprechen, dass Reiki jedem, der es empfangen möchte, helfen wird. Ich kann nicht versprechen, dass Reiki eine bestimmte Krankheit heilt. Reiki lindert Schmerzen, beschleunigt den Heilungsprozess, stoppt Blutungen, entspannt den Empfänger und aktiviert und harmonisiert die Chakren – und die Energie der Aura (Chakren sind Wirbel oder Strudel feinstofflicher Energie in der Aura). Während der Session verlangsamt sich die Atmung, der Blutdruck sinkt und du wirst emotional ruhiger. Was weiter geschieht, liegt an der universellen Energie und ist nicht voraussehbar.

Reiki ist in jeder Hinsicht positiv und kann somit keinem Lebewesen, unabhängig von dessen Zustand oder Status, schaden. Es gibt Momente, in denen ich merke, dass der Klient nicht an die Heilung glaubt. Erlaubt mir der Klient dennoch, die Energie zu ihm durchzuleiten und steht er dieser Heilung offen gegenüber, so wird sie stattfinden, ob derjenige an sie glaubt oder nicht. Jemand, der allerdings nicht offen ist für die Heilung oder sie innerlich abwehrt, kann den Prozess blockieren. Das ist mir auch schon passiert, und da sind mir wortwörtlich die Hände gebunden. Reiki verstößt nicht gegen die Willensfreiheit. Nimmst du die Energie nicht an, so kann ich nichts weiter tun. Ebenso kann Reiki bei jedem angewendet werden – ganz gleich wie jung, alt oder gebrechlich jemand ist. Reiki ist eine sichere Behandlung für Menschen jeden Alters und jeder Situation, einschließlich schwangeren Frauen, Kindern und Babys. Reiki ist eine sanfte Methode, die nur sanfte Berührungen verwendet. Liegt jemand im Sterben, so erleichtert Reiki diesen Prozess, hindert die Person aber nicht daran, zur vorgesehenen Zeit die Augen zu schließen.

Die Reiki-Energie beschleunigt den Heilungsprozess, manchmal sogar allen medizinischen Methoden zum Trotz. So kann Reiki bei einer Frau, die Chemotherapie erhält – eine Behandlung, von der ganzheitliche Heiler (inklusive mir selbst) glauben, dass sie mehr Schaden anrichtet als dass sie Gutes bewirkt –, die positiven Wirkungen der Behandlung unterstützen und gleichzeitig helfen, die schädlichen Nebenwirkungen zu vermindern. Reiki funktioniert allerdings besser in Verbindung mit holistischen Methoden. Es lässt sich zum Beispiel sehr gut mit Homöopathie oder Kräutern kombinieren. Man kann auch Medikamente oder holistische Heilmittel vor der Einnahme mit Reiki „aufladen“, sodass ihre Wirksamkeit erhöht wird. Bei Einnahme von Insulin oder Mitteln gegen Bluthochdruck sollte der Blutdruck öfter gemessen werden, da die benötigte Dosis unter Umständen durch Reiki reduziert wird. Durch Reiki bekommen die Menschen ihre Gesundheit besser in den Griff und vermeiden dabei oft die hohen Kosten, Unmenschlichkeiten und invasiven Methoden der Schulmedizin. Reiki kann zwar die Medizin nicht ersetzen, aber es hilft meist dort, wo die Medizin nicht weiterweiß, und zwar sanfter und positiver. Bei akuten Beschwerden wie Grippe, Erkältung, Kopfschmerzen oder verstauchtem Knöchel hilft oft schon eine einzelne Reiki-Sitzung. Bei ernsten, chronischen oder emotionalen Beschwerden sind jedoch meist mehrere Sitzungen erforderlich.

Ich vergleiche Reiki mit dem Aufladen einer Batterie: Eine relativ gesunde Person braucht nur ein wenig Aufladung, ist sie erkrankt oder hat mit Traumata, tiefsitzenden Emotionen und persönlichen Differenzen zu tun, benötigt sie viel Energie. Dein Körper wird es dir mittteilen, und nach einer ersten Behandlung kann ich dir auch meinen Rat geben, wenn du ihn haben möchtest. Ich empfehle immer 3-4 Behandlungen in einem Abstand von 1-2 Wochen, gerade am Anfang. Dein Körper ist jahrelang mit dieser Energie nicht vertraut gewesen und muss sich so erstmal wieder an sie gewöhnen, da die Energie sehr feinstofflich ist. Wir haben unseren Körper all die Jahre physisch, emotional und mental nämlich sehr strapaziert, sodass ich unsere Batterie sowieso als eher unaufgeladen beschreiben würde. Alleine schon durch unsere Kultur. Zudem können wir allerdings nie zu viel Reiki-Energie empfangen und es sollte daher fester Bestandteil des persönlichen Lebens werden.

Obwohl Reiki die meisten Geburtsfehler nicht beheben kann, so kann es doch eindeutige Verbesserungen in scheinbar hoffnungslosen Fällen herbeiführen. Für diejenigen, die mit einer permanenten Behinderung leben müssen, wird sich auch durch Reiki nicht grundsätzlich etwas an ihrer Situation ändern. Aber Reiki kann helfen, ihr Leben so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Reiki-Energie lindert Schmerzen, entspannt verkrampfte Muskeln und glättet die Emotionen. Amputierte Glieder oder Körperteile können durch Reiki nicht ersetzt werden, aber es hilft dem Betroffenen, über den Verlust hinwegzukommen und sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Dies trifft natürlich auch auf andere lebensverändernde Situationen zu, wie z.B. durch einen Unfall verursachte Querschnittslähmung.

Nach einer Behandlung oder während eines Behandlungszyklus kommt es manchmal zu einer Entgiftung des Empfängers (Mensch wie Tier). Diese Entgiftung kann ganz unterschiedlich aussehen und von Kopfschmerzen, Hautausschlägen und Durchfall bis hin zu Trägheit und totaler Erschöpfung reichen. Damit entledigt sich der Körper krankheitserregender Gifte und räumt da auf, wo Unordnung herrscht. Nach einer solchen „Krise“ fühlt sich der Empfänger besser denn je, und damit beginnt die eigentliche Heilung.

Was bedeutet Reiki für mich?

Wenn ich Reiki praktiziere, vergesse ich Zeit und Raum. Zu spüren und auch zu sehen, wie die Energie durch meinen Klienten fließt, ist unbeschreiblich. Gerade weil man an Reiki nicht glauben muss, ist es die beste Methode sich mit den Energien vertraut zu machen. Vor allem in Berlin fühlen sich die meisten meiner Klienten gestresst und ausgelaugt. Viele haben Liebeskummer, Frust an der Arbeit oder im Privatleben. Ich habe Klienten, die ihrem inneren Kind auf die Schliche kommen wollen, Klienten, die ein Trauma erlitten haben oder Klienten, die „nur“ unter Rückenschmerzen leiden. Durch Reiki können wir unsere natürliche Fähigkeit, uns selbst zu heilen, entdecken, und dies bestärkt uns Verantwortung für unser Leben zu übernehmen. Kurz gesagt: Reiki ist für Jeden. Die größte Aufgabe, die Energie auch wirklich anzunehmen, zu erkennen und mithilfe dessen dein Leben zu verändern, bleibt allerdings dir überlassen.

Diese Reise ist wirklich wundervoll, denn sie lehrt dich, wie tief du dich mit dir selbst verbinden und dein größter Heiler werden kannst. Reiki ist Liebe, und gerade in dieser krisengeschüttelten Zeit benötigen wir nichts so sehr wie das.